Erfolgreiche Kundengenerierung mit Social Media Plattformen

Im privaten Bereich nutzen wir tagtäglich soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter. Im unternehmerischen Bereich ist dies allerdings noch lange nicht gang und gebe, wie es beispielsweise die USA vormacht.

Das Potenzial für viele Unternehmen könnte um ein vielfaches steigen, wenn das nötige Grundwissen vorhanden ist. Dieses werden wir im folgendem aufgreifen und Ihnen zur Schau stellen, vor allem im Bereich der Kundengewinnung.

Kunden mit sozialen Medien gewinnen

Sozial Media

Die sozialen Medien sind entscheident für Reichweite

Die Gründe für die nicht Nutzung von sozialen Medien können recht vielfältig sein. Dabei hat jeder so seine eigene Meinung, warum das Ganze für gerade sein Unternehmenskonstrukt oder seine unternehmerischen Ziele unsinnig ist.

Der am häufigsten genannte Grund liegt dabei in der Annahme, dass die User, die sich auf derartigen Plattformen herumtreiben nicht an der Werbung interessiert seien und das ganze Modell lediglich als belanglose Freizeitbeschäftigung nutzen.

Grundsätzlich muss dem ganzen auch zugestimmt werden, da die meisten Facebook als eine Art Ablenkung und Befreiung aus dem stressigen Alltag nutzen. Allerdings kann eine erfolgreiche Gewinnung von Kunden dennoch stattfinden.

Warum viele den Schritt ebenfalls nicht Wagen sind oftmals anfallende Ängste, die mit Kontrollverlusten stark korrelieren. Bei standardisierten Werbekampagnen werden grundsätzlich einfache Werbeanzeigen erstellt, die in den meisten Fällen nur wenig Spielraum für Interaktionen zwischen Unternehmen und Zielgruppe ermöglichen.

Bei Facebook läuft das ganze schon ein wenig anders ab, da die Möglichkeit der Kommentarfunktion verschiedene Meinungen zulässt, die in vielen Fällen oftmals sehr kritisch sind, sodass ein Unternehmen mit sachlichen und klar verständlichen Worten Kritik annehmen sollte und dem Kunden klar gemacht wird, dass stets eine Verbesserung im Gange ist, sodass ein gewisses Vertrauen und Ansehen entsteht.

Vielversprechende Statistiken

Umsatzsteigerung

Statisik zeigt klare Umsatzanstiege durch soziale Reichweite

Bei der Kundenakquirierung stehen die sozialen Medien laut einer Studie hoch im Kurs. So sollen bereits im Jahre 2010 laut Unternehmensbefragung rund 40 % der Unternehmer erfolgreich Kunden mit derartiger Strategie dazugewonnen haben, was definitiv für das soziale Web spricht.

Was dabei allerdings zu erwähnen ist, sind die unterschiedlichen Unternehmensgrößen. So hat das ganze vor allem mehr Früchte bei kleineren und mittelständigen Unternehmen getragen, die Ihre Zielgruppe sehr genau definiert haben.

Bei größeren Konzernen waren die Social Media Auftritte ebenfalls erfolgreich, allerdings wesentlich ineffizienter als es bei den kleinen der Fall war.

Trotz dieser klaren Zahlen, die eine Studie deutliche belegen konnte, halten 33 Prozent der Unternehmen das soziale Web für unwichtig und damit irrelevant.

Klare Ziele setzen

Ziel

Klare Ziele sind essenziel für gute Ergebnisse

Wie bei jeder unternehmerischen Tätigkeit sollten Sie auch im Bereich der sozialen Netzwerke klare Ziele definieren, um Kunden zu gewinnen. Dabei ist Ihre Zielgruppe das wichtigste. Sie müssen genau wissen, welche Persönlichkeiten sich hinter Ihren Kunden verbergen, um genau für diese Art von Usern interessante Inhalte, Veranstaltungen oder Grafiken zu kreieren, die Aufmerksamkeit verursachen. Natürlich sollte Sie auch genau wissen, was Sie mit Ihrem Unternehmen zum Ausdruck bringen und warum man genau Ihr Produkt kaufen sollte.

Die Kommunikation

Um wirklich erfolgreich im sozial Web zu werden, ist Kommunikation das A und O. Sie können nicht erwarten ausschließlich Werbung zu posten, die dann zu unzähligen Verkäufen und Kunden führt.

Es bedarf viel mehr an Kommunikation zwischen Ihnen und dem Interessenten. Sie müssen stets bereit sein etwas zu geben und davon nicht zu wenig. Vor allem sollten Sie auf Fragen, Anregungen oder auch Kritikpunkte immer sachlich eingehen und somit zu weiterführenden Diskussionen anregen. Dies ermöglicht Ihnen eine Art Bindung aufzubauen, die dem Kunden das Vertrauen in Sie gibt.

Die verschiedenen Plattformen

Jede Plattform ist dabei grundsätzlich anders zu verwalten und zu nutzen. So bietet Twitter z.B. die Möglichkeiten kurze Tipps und Infos bereit zu stellen, die auf weiterführenden Links genauer zu betrachten sind.

Bei Facebook und Google + kann das ganze schon wesentlich umfangreicher gestaltet werden. So können Sie größere Newsletter veröffentlichen, Fragen stellen und zu Diskussionen anregen. Sie können verschiedene Gewinnaktionen posten oder auch Produkte verlosen. Geben Sie generell Inhalte, die Sie dem User kostenlos zur Verfügung stellen, die schlussendlich diesem weiterhelfen.

Versuchen Sie dabei stets sachlich zu bleiben, wobei ein gewisser Grad der Offenheit und Lockerheit angebracht ist. Sie sollten niemals persönlich oder beleidigend werden.

Erfolgreiche Kundengenerierung durch Werbung

Grundsätzlich können Sie auch Werbung schalten, wobei auch hier kostenloser Content äußerst wichtig ist. Achten Sie dabei vor allem darauf, dass Werbung pro Klick bezahlt werden muss, sodass Sie stets Ihre Zielgruppe bis ins kleinste Detail auswerten müssen, um eine erfolgreiche Kampagne zu schalten.

Follower zu Käufern machen

Follower

Follower sind entscheident

Grundsätzlich ist dieser Schritt reicht einfach zu handhaben. Wenn Sie im sozialen Web eine gewisse Präsenz erlangt haben und Ihnen viele Menschen folgen, da Sie laufend Inhalte veröffentlichen, die Ihren Follower helfen oder grundsätzlich positive Reaktionen hervorrufen, dann ist der Schritt zum Verkauf nicht mehr weit.

Sie müssen lediglich dezent auf Ihre Dienstleistungen oder Produkte hinweisen, die Sie generell mit Rabattaktionen attraktiver machen.

Natürlich sollten Sie noch eine eigene Firmenseite haben, die es Ihnen ermöglicht Produkte zu präsentieren.

Damit generieren Sie mit Sicherheit einige langjährige Kunden.

Abschließende Worte

Kommunikation ist der wichtigste Punkt bei der Vertrauensgewinnung. Sie müssen stets darauf achten, dass Sie eine Bindung zwischen Ihnen und dem Kunden herstellen. Dies können Sie durch Fragen, Anregungen, Hilfestellung und natürlich durch gute Inhalte, die dem Kunden weiterhelfen.